ZUR MANIPULATION

Jeden Tag füttern wir Social-Media-Plattformen mit unseren intimsten Daten, im Gegenzug erhalten wir Zugang zur wichtigsten Kommunikations- und Informationsinfrastruktur der Welt.

Doch das Ziel dieses Handels ist weder die Vernetzung der Welt, noch die Demokratisierung des Wissen. Das Ziel ist die Kontrolle über unsere Wünsche und unser Verhalten. Warum sollten wir das wollen?

Wenn Algorithmen zu Terroristen werden

Facebook fördert aus ökonomischem Interesse die Verbreitung von Wut und Angst, weil diese beiden Gefühle zu messbar höheren Interaktionsraten führen als jede andere Emotion. Der Preis ist die Stabilität der Demokratie in vernetzten Gesellschaften weltweit.

Schlecky Silberstein
TEDx München.

5 Anforderungen an Ethik-Boards in KI-Unternehmen

Obwohl Ethik im Bereich Künstliche Intelligenz immer intensiver debattiert wird, sind ethische Probleme nicht unbedingt weniger geworden. Laut…

Vortrag: Digitale Ethik im Marketing

Am Dienstag hat sich der Marketing Club Schleswig-Holstein was getraut: Achim war eingeladen zu einem Vortrag mit Diskussion…

Algorithmen und Ethik

Carla Hustedt leitet das Projekt „Ethik der Algorithmen“ der Bertelsmann Stiftung. In ihren beiden Beiträgen beim Waterkant Festival…

INFORMATIONELLE SELBSTBESTIMMUNG IST EIN GRUNDRECHT.

WER, WENN NICHT WIR_

Wir sind ganz verschiedene Menschen mit verschiedenen Hintergründen.

Gemeinsam ist uns, dass wir nicht mehr tatenlos zusehen wollen, wie der Datenkapitalismus unsere Gedanken kapert und unsere Freiheit raubt.