ZUR MANIPULATION

Jeden Tag füttern wir Social-Media-Plattformen mit unseren intimsten Daten, im Gegenzug erhalten wir Zugang zur wichtigsten Kommunikations- und Informationsinfrastruktur der Welt.

Doch das Ziel dieses Handels ist weder die Vernetzung der Welt, noch die Demokratisierung des Wissen. Das Ziel ist die Kontrolle über unsere Wünsche und unser Verhalten. Warum sollten wir das wollen?

Es sollte zur Allgemeinbildung gehören, die Auswirkungen des Handels mit Menschendaten auf unsere Gesundheit und unsere Freiheit zu kennen.

Wir planen daher eine Kampagne, die den real existierenden Datenkapitalismus und seine sozialen Kosten leicht verstehbar macht und zum Nachdenken bringt.

Warum das klappen kann, wie wir mit wenig Geld viele Leute erreichen und was uns noch fehlt, erfahrt Ihr auf Betterplace.org.

Was ist das Problem?

Im Datenkapitalismus säen Algorithmen unfreiwillig Hass. Um diese Manipulation zu verstehen, braucht es eine neue Aufklärung.

Was ist das Problem?

Warum sind meine Daten soviel wert? Was ist das Problem? Was ist die Lösung?
Mehr erfahren...

Warum digitale Ethik?

Was soll das hier und was geht mich das an? Was ist überhaupt digitale Ethik? Und wem gehören eigentlich meine Daten?

Warum digitale Ethik?

Im vernetzten Erfahrungsraum wimmelt es vor ethischen Fragen. Nicht alle muss man sofort beantworten. Eine schon...
Mehr erfahren...

Finde ich auch!

Du willst auf dem Laufenden bleiben? Oder endlich etwas tun gegen die Manipulation unseres Denkens? Da gibt es Möglichkeiten...

Mitmachen & Unterstützen

Trage Dich in unseren Newsletter ein oder unterstütze unseren Verein bei unseren nächsten Aktionen.
Das interessiert mich...

Wenn Algorithmen zu Terroristen werden

Facebook fördert aus ökonomischem Interesse die Verbreitung von Wut und Angst, weil diese beiden Gefühle zu messbar höheren Interaktionsraten führen als jede andere Emotion. Der Preis ist die Stabilität der Demokratie in vernetzten Gesellschaften weltweit.

Schlecky Silberstein
TEDx München.

Das Diversitätsdilemma im Silicon Valley

Es häufen sich de Hinweise darauf, dass gesellschaftliche Diversität und digitale Ethik nur da eine Rolle spielen, wo sie Machtstrukturen und Gewinne der Unternehmen nicht antasten. Tomislav Marsic mit einer Analyse und einer resultierenden Empfehlung für die transatlantische Digital-Politik.

Schufa: Wegbereiter für digitale Ethik

Endlich wird sich aufgeregt. Wer hätte gedacht, das digitale Ethik hierzulande beim Geld anfängt? Insofern muss man der…

Mach mit: Idea Jam am 15. November

Der 90-Minuten-Ausheckathon für die gute Sache! Wir wollen mit Euch die Köpfe zusammenstecken. Ihr glaubt nicht, welche Rolle Marc-Uwe Kling dabei spielt…

INFORMATIONELLE SELBSTBESTIMMUNG IST EIN GRUNDRECHT.

WER, WENN NICHT WIR_

Wir sind ganz verschiedene Menschen mit verschiedenen Hintergründen.

Gemeinsam ist uns, dass wir nicht mehr tatenlos zusehen wollen, wie der Datenkapitalismus unsere Gedanken kapert und unsere Freiheit raubt.